Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links and Functions
Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content

Religiöse Toleranz und Gewalt bei Sebastian Franck

Referent: Prof. Dr. Bruno Quast | Moderation: Prof. Dr. Friedrich Vollhardt

25.06.2013 at 18:15 

Der Vortrag beleuchtet auf dem Hintergrund religiöser Partikularismen des frühen 16. Jahrhunderts die theologischen Voraussetzungen und politischen Konsequenzen eines Toleranzdenkens, das mit der Betonung von Gewissensfreiheit geradezu modern anmutet. Um einer vorschnellen Vereinnahmung für eine ‚Aufklärung avant la lettre‘ entgegenzuwirken, soll die historische Verortung des Franckschen Toleranzdenkens aufgezeigt werden, vor allem Francks mystischer Spiritualismus, der als Keimzelle einer ethisch perspektivierten Toleranz auszumachen ist.

Bruno Quast ist Professor für Deutsche Philologie mit Schwerpunkt Literatur des Mittelalters an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Ort: Vortragssaal des CAS
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie Interesse an unserer Veranstaltung haben, bitten wir Sie sich mit uns in Verbindung zu setzen: E-Mail.