Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links and Functions
Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content

Vortrag von Prof. Dr. Christoph Bode
"Was heißt 'Narrating Futures'? Zur Identifikation eines neuen Forschungsgebietes"

Diskussionsleitung: Prof. Dr. Andreas Höfele

04.02.2010 at 18:15 

Das European Research Council fördert seit April 2009 mit einem Advanced Investigator Grant das Forschungsprojekt "Narrating Futures". Worum geht es dabei? Fast alle Erzählungen sind Erzählungen von Ereignissen, die sich bereits ereignet haben – Vergangenheitserzählungen. Es gibt aber auch Erzählungen, die einen wesentlichen Aspekt von Zukunft abbilden oder inszenieren, nämlich ihre Offenheit und Unentschiedenheit. Solche future narratives lassen sich als eigenes Corpus definieren, für das es bislang noch keine Erzähl-Grammatik oder Poetik gibt.

Christoph Bode skizziert, welche Texte, Filme oder auch Computerspiele sich als future narratives auffassen lassen, inwiefern Spieltheorie und Entscheidungstheorie helfen können, sie zu modellieren, und weshalb die Kenntnis der Möglichkeiten, Zukünfte zu erzählen, für eine erfolgreiche Kommunikation von future scenarios wahrscheinlich unerlässlich ist.

Christoph Bode ist Professor für Englische Literatur der Moderne an der LMU.

Ort: Vortragssaal des CAS
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie Interesse an unserer Veranstaltung haben, bitten wir Sie sich mit uns in Verbindung zu setzen: E-Mail.